Trivital
Nährstoffkonzept von HENNIG ARZNEIMITTEL

Wie funktioniert das Immunsystem und wie kann man es optimal unterstützen

Auch wenn wir uns in unseren eigenen 4 Wänden geschützt fühlen (und hoffentlich genug Klopapier zuhause haben ????) sollte man trotzdem an sein Immunsystem denken und es stärken.

Was ist das Immunsystem überhaupt?

Das Immunsystem ist das körpereigene Abwehrsystem, das ständig im Einsatz ist, um unseren Körper vor unerwünschten Eindringlingen zu schützen. Es ist Tag und Nacht in Bereitschaft und arbeitet unermüdlich, um eindringende Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten auszuschalten. Wie genau aber arbeitet das Immunsystem und wie kann man es optimal unterstützen?

Die Abwehrfunktionen des Körpers lassen sich grob in drei Bereiche einteilen: die anatomischen Barrieren, die angeborene und die erworbene Abwehr.

Die Haut zusammen mit den Flimmerhärchen in Nase und Lunge, Schleimhäute und die Magensäure sind die erste Instanz, die körperfremde Eindringlinge abhalten. Wenn sie jedoch beschädigt oder verletzt sind, haben die Erreger leichtes Spiel in den Körper einzudringen. Nun muss das Immunsystem eingreifen, um den Körper zu schützen.

Bei der angeborenen (auch genannt: unspezifische) Immunabwehr sind bestimmte Zellen des Immunsystems aktiv, die sogenannten Fresszellen. Zu den Fresszellen gehören u. a. die Makrophagen, Monozyten und Granulozyten. Sie umschließen den Eindringling und bauen ihn nach und nach ab.

Bei der erworbenen (auch genannt: spezifischen) Immunabwehr handelt es sich um eine erlernte Abwehr, zum Beispiel durch Impfungen. Hier spielen vor allem die B-Lymphozyten, die sich im Knochenmark bilden, eine Rolle. Sie bilden die genau passenden Abwehrstoffe auf bestimmte Erreger: die Antikörper. Diese binden sich an den Erreger und werden von den Fresszellen so besser erkannt und können dadurch schneller reagieren.


Grundsätzlich ist es wichtig, ...

...den ganzen Körper zu stärken und zu unterstützen. Die Haut sollte regelmäßig eingecremt werden, so dass sie geschmeidig bleibt und keine Risse bekommt, durch die Erreger eindringen können. Dazu sollte man ausreichend Flüssigkeit (Wasser oder ungesüßte Tees) am Tag zu sich nehmen. Dadurch werden die Schleimhäute ständig befeuchtet und unerwünschte Viren und Bakterien so aus dem Körper abtransportiert. Ebenfalls wichtig: oft und gründlich Händewaschen! Denn so wird verhindert, dass Viren und Bakterien über die Nasen- oder Mundschleimhaut in den Organismus gelangen.

Wie kann man das Immunsystem unterstützen?

Aber auch das Immunsystem kann gestärkt werden, damit es optimal arbeiten kann. Dabei ist vor allem eine gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse wichtig. Denn die darin enthaltenden Vitamine und Mineralstoffe, wie z. B. Vitamin C, Selen und Zink unterstützen das Immunsystem. Ingwer und Kurkumin sind beispielsweise richtige sogenannte Immunbooster. Ausreichend Schlaf und wenig Stress sind ebenfalls Faktoren, um das Immunsystem nicht zusätzlich zu stressen. Bewegung an der frischen Luft und Sonnenlicht sind ebenfalls wichtig. Durch ausreichende Bewegung werden nicht nur Herz und Zellen gestärkt, sondern auch das Immunsystem. Durch Sonnenstrahlen auf der Haut kann der Körper Vitamin D selber produzieren, das essenziell für ein intaktes Immunsystem ist. Der Sonne sollte man sich aber nicht ungeschützt längere Zeit aussetzen. Daher auf ausreichenden UVA- und UVB-Schutz achten.


Weiterhin kann ein patentiertes Nährstoffkonzept wie Trivital® immun dazu beitragen, den Körper und das Immunsystem optimal zu unterstützen.

Wie erfahren Sie hier.



Verzehrsempfehlung Trivital® arthro pur/cardio/gastro/Haut+Haare/immun/meno/mental: Täglich jeweils 1 Kapsel morgens und abends. Verzehrsempfehlung Trivital® arthro: Täglich jeweils 2 Kapseln morgens und abends. Die empfohlene Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Vertrauen Sie geprüfter Qualität

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!
Daher unterliegen alle Trivital®-Produkte strengen Kontrollen und werden von dem unabhängigen Analyse-Institut AGROLAB regelmäßig auf Schwermetalle, Pestizide und sonstige mikrobiologische Verunreinigungen geprüft.