Mit Tag-Nacht-Prinzip den Biorhythmus im Blick

Sonnenauf - und Sonnenuntergang strukturieren seit jeher unseren Tagesablauf: Am Tag sind wir aktiv, in der Nacht erholen wir uns. Auch unsere innere Uhr - oft auch als Biorhythmus bezeichnet - folgt diesem Prinzip und steuert verschiedene Prozesse, wie z. B. die Verdauung oder die Ausschüttung bestimmter Hormone, unterschiedlich. In den frühen Morgenstunden beginnt beispielsweise unser Verdauungssystem aktiv zu werden.

Vormittags ist unsere Konzentrationsfähigkeit am höchsten, da Durchblutung und Adrenalinausschüttung besonders hoch sind. Am Abend gegen 20 Uhr fahren viele Körperfunktionen zurück. Auch der Magen kommt dann zur Ruhe, was bedeutet, dass deftige und reichliche Mahlzeiten nicht mehr so gut verdaut werden können. Zeitgleich beginnt der Körper mit der Ausschüttung von Melatonin, dem Schlafhormon. Nun ist also Zeit, ins Bett zu gehen.

Dem Biorhythmus folgend, ist also unser Körper eher auf Aktivität oder Entspannung ausgerichtet.

Eine bedarfsgerechte Versorgung im Einklang mit dem Biorhythmus scheint daher sinnvoll. So sollen Aktivität und Regeneration des Körpers berücksichtigt werden.

Aus diesem Grund enthalten die verschiedenen Trivital®-Produkte unterschiedliche Kapseln für die Einnahme am Morgen und am Abend. Durch das intelligente Tag-Nacht-Prinzip sind die Inhaltsstoffe sinnvoll auf den Tag bzw. die Nacht verteilt und sollen so Leistungsfähigkeit und Regeneration des Körpers unterstützen.